So funktioniert die richtige Rasenpflege

leaves-489693_640Ein schöner und gesunder Rasen gehört in jeden Garten, bei diesem Thema sind sich Gartenliebhaber einig. Betrachtet man jedoch die eigene Grünfläche, sieht es nur in wenigen Fällen so aus, wie man ihn sich selber wünscht. Klee und etliche andere Unkräuter verschandelt zahlreich das Erscheinungsbild vom leuchtend grünen Rasen. Meistens steckt dann der Maulwurf seine Nase durch die Rasenoberfläche und beschädigt das Rasenaussehen vollständig.

Für einen Gartenbesitzer sind solche Rasenbeeinträchtigungen nur schwer hinzunehmen. Wir sagen Ihnen wie Sie Ihren Rasen so pflegen, dass die Grünfläche den ganzen Sommer in einem schönen Grün erstrahlt.

Die Frühjahr Rasenpflege

Die Pflege des Grünes muss bereits zu Beginn des Jahres, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen auf den Rasen treffen, begonnen werden. Möchten Sie einen gesunden Rasen, sind vor allem Rasenmäharbeiten und Rasendünger sehr bedeutsam. Wir wollen Ihnen in diesem Beitrag mit einigen Tipps die richtige Rasenpflege erleichtern.

Bevor man mit dem Rasenschnitt und Düngen überhaupt beginnen kann, sollte die Grünfläche frei gelegt werden. Das heißt Herbstblätter und kleine Äste die sich angesammelt haben vom Rasen entfernen. Haben sie feuchte Flecken auf der Rasenfläche entdeckt, die sich beispielsweise unter liegengebliebenen Laub gebildet haben? Dann sollten Sie das Mähen noch vertagen, die feuchten Rasenstellen müssen erst abtrocken.

Den Maulwurf vertreiben

Sind Sie gerade beim ersten Schritt der Grünpflege, dann sollten auch die Hügel der Maulwürfe entfernt werden. Um diese zu entfernen sollten Sie folgende Variante anwenden. Die Erdhügel werden breit gestreut und anschließend festgeklopft. Mit dieser Methode verhindern Sie neue Gänge und Hügel.

Der Einsatz des Rasenmähers

Ist alles weggeräumt, können Sie den Rasenmäher holen. Der erste Rasenmähereinsatz sollte zwischen März und April liegen. War der Winter vorher besonders mild, dann könnte die Rasenfläche auch im Winter gedeihen, dann können Sie bereits auch schon früher mit dem ersten Schnitt beginnen.

Beachten Sie beim Rasenmähen, dass der allererste Schnitt nicht zu kurz ist.Stellen sie den Rasenmäher auf eine 4 Zentimter Länge ein

Moos und Unkraut entfernen

Moos und Unkraut sind leider oftmals Probleme, die ein Gartenbsitzer nicht verhindern kann. Moos und Unkraut wächst auch auf dem schönsten Rasen. Durch Nässe bilden sich Moos und zusätzlich andere Pflanzen, welche Sie in der Frühjahrspflege entfernen sollten.

Eine regelmäßige Pflege dieser Staunässestellen ist sehr wichtig, denn Moos und auch Unkraut können bei Nichtbehandlung dazu führen, dass die Rasenbepflanzung verdrängt wird.Zur Behandlung können Sie die Vertikutiermethode in Betracht ziehen. Der Vertikutierer bekämft mit seinen Vertikutier-Messern Moss und auch Unkraut und hinterlässt eine sanierte Grünfläche.

Erholung danach

Nach dem durchlüften bekommt die Rasenfläche eine Pause. Lassen Sie Ihrem Rasen also etwas Zeit. Anschließend kann eine mit dem richtigen Dünger begonnen werden. Wichtig ist die gesamte Fläche optimal mit Grünflächendünger zu vernetzen. Durch den Rasendünger kommen wichtige Mineralien in den Grünflächenboden und um die Rasenfläche zu stärken.

Anschließend kann der Rasen wieder optimal gemäht und benutzt werden.