So planen Sie die Terrasse richtig

Zu einem Haus gehört zwangsläufig auch die Terrasse Damit Sie eine optimale Terrasse im Garten erhalten, sollten Sie sich beim Anlegen der Terrasse ein paar Überlegungen machen. Eine Veranda kann ganz unterschiedlich genutzt werden.

Die Terrasse anlegen – so klappt es

porch-1422372_640Die Veranda kann ganz verschieden genutzt werden. So beispielsweise als Erholungsort, aber auch für familiäre Feiern oder für das Familienleben. Bei der Planung der Terrasse werden Sie also den Zweck genau überdenken müssen. Sind beispielsweise Kinder in der Familie, so kann die Terrasse auch als Spielplatz genutzt werden. Behalten Sie also den Nutzungszweck vor dem Auge, denn dieser ist bei der gewünschten Möbelauswahl besonders wichtig..

Die Ausrichtung der Verand kann man sich als Hausbewohner nicht aussuchen, denn die Verandaausrichtung ist Hauslagenabhängig. Bedenken Sie bei der Terassenplanung, dass die Veranda am besten direkt am Haus liegt um kurze Wege ins Haus zu berücksichtigen.
Zusätzlich sollten Sie eine Überlegung tätige,ob Ihre Veranda ebenerdig zum Hauseingang sein soll oder mit einer Stufe zu versehen ist. Wir empfehlen Ihnen eine ebenerdige Terrasse. Damit erhalten Sie den Vorteil einer stetigen leichten Nutzung.

Außerdem sollte an die richtige Größe gedacht werden. Spätere bauliche Maßnahmen sind nur umständlich umzusetzen.
Terrassenausstattung, darauf sollten Sie achten
Die Bodenbeläge, die Terrassenausrichtung und die Möbelausstattung ist gut zu überlegen. Wenn Sie es können, dann achten Sie auf eine südwestliche Ausrichtung der Terrasse. Bei dieser Ausrichtung können Sie die Mittagssonne und die Abendsonne genießen.

Sollten Sie nur eine nördliche Ausrichtung möglich sein, dann bauen Sie die Gartenveranda abseits des Hauses. Mit diesem Bauvorhaben erhalten Sie trotzdem zusätzlich Licht.

Bei der Bodenbelagauswahl, sollten Sie nicht nur auf die Erscheinung achten. Suchen Sie sich einen Belag der widerstandsfähig und leicht zu pflegen ist. Das Material Holz ist beispielsweise bei der Wärmeaufnahme sehr zu empfehlen.
Zusätzlich ist ein 2prozentiges Gefälle einzurechnen. Um Schäden durch Wasser zu vermeiden ist ein Gefälle sehr wichtig .Zusätzlich raten wir Ihnen zur Einplanung eines Sichtschutzes. Für den Sichtschutz auf der Veranda können Sie Hecken oder künstliche Bauteile einplanen.

Perfekte Formen einer Terrasse

Bei der Terrassenplanung sollten Sie zwei Formen in Betracht ziehen. Möchte man eine besonders niedliche Terrasse haben kann die runde Form zum Einsatz kommen. Ist ein großes Platzangebot notwendig, sollten Sie eine Würfelform nutzen.Dabei sollten Sie aber immer auf die Anpassung in den Garten denken.